Zurüruck zum Inhalt

Horst des Monats – Oktober 2008

Die Gewinner des Horst des Monats Oktober 2008 sind: Die Hörer des Hörbuches “Kalkofe liest Asmussen – Lachen ist gesund Vol.1“.

Die Begründung der Jury: Wer sich diese CD freiwillig anhört, muss entweder ein gestörtes Verhältnis zum Leben haben oder Hardcore-Kalk-Fan sein. Im Zweifelsfall beides. Beim Hören dieser CD soll es Berichten zufolge bereits zu horrorbedingten Nahtod-Erfahrungen gekommen sein, gesicherte Angaben über tatsächliche Todesfälle liegen der Jury allerdings noch nicht vor. Somit kann man davon ausgehen, dass hier tausende Leute (nämlich sämtliche Hörer) dem Tod von der Schippe gesprungen und damit preiswürdig sind.

Nach dem Überstehen dieser CD kann man sein Leben aber dafür um so mehr genießen…

Deswegen geht der Horst des Monats an alle Personen, die sich dieses Hörbuch nüchtern und am Stück angehört haben. Die Jury beglückwünscht die Preisträger!

4 Kommentare

  1. Sven schrieb:

    Ich freue mich darüber einer der Träger des Horst des Monats Oktober 2008 zu sein. Auch wenn ich dafür einiges auf mich nehmen musste.
    Ich fühle mich jetzt zwar um 80 min. meines Lebens beraubt aber um einen sehr ehrenvollen Preis bereichert!

    Mittwoch, 22. Oktober 2008 um 15:10 | Permalink
  2. Malte schrieb:

    Auch ich freue mich mit einem so bedeutenden Preis ausgezeichnet werde, der mir sagt, ich bin ein bisschen so wie Horst war. Welch Ehre!
    Diesen Preis hat aber wirklich jeder verdient, der die CD überlebt hat.

    Mittwoch, 22. Oktober 2008 um 17:57 | Permalink
  3. RALF schrieb:

    Danke für den Preis – mein erster und dann auch noch gleich dieser!! Ich bin zu Tränen gerührt.

    Ach ja, ich habe die CD im Auto gehört und bin trotzdem noch auf allen vier Rädern angekommen – jetzt bin ich zusätzlich auch noch stolz.

    Mittwoch, 19. November 2008 um 14:09 | Permalink
  4. The E schrieb:

    Ich bedanke mich jetzt auch nochmal nachträglich für diesen Preis und ich finde wer dieses Hörbuch zu ende gehört hat ohne weg zu rennen der hat diesen Preis definitiv verdient.
    Also falls der Kalk mal eine Live Lesung macht einen Zuhörer hat er schon.

    Mittwoch, 14. Januar 2009 um 19:07 | Permalink

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email wird NIE veröffentlicht oder weitergegeben.